© 2018 Brigitte Schüßler


In der heilpädagogischen Arbeit steht der Mensch/das Kind mit seinen Fähigkeiten,

Problemen und Ressourcen im Mittelpunkt.

Das Kind ist vor allem Teil seines familiären Systems.
Aus diesem Grunde ist eine enge Zusammenarbeit und ein regelmäßiger Austausch aller an der Entwicklung des Kindes beteiligten Personen unbedingt erforderlich.
Voraussetzung für heilpädagogisches Handeln ist in erster Linie der Beziehungsaufbau

und die Achtung und Wertschätzung der Persönlichkeit des Kindes, sie ist Grundlage

für die Entwicklung einer starken Beziehung.
 

 

 

Heilpädagogik ist im weiteren Verlauf:
 

  • Förderung sozialer Kompetenzen

  • Verbesserung der Entwicklungschancen bei erschwerten Entwicklungsprozessen

  • ganzheitliche Arbeitsweise

  • ressourcenorientierte Förderung im sozialen Umfeld des Kindes

  • Teilhabe

  • Beratung von Fachkräften

  • Stärkung der elterlichen Kompetenzen

  • Interdisziplinarität